Menu
Menü
X

Unser Pfarrer

Dr. Thomas Stahlberg ist seit Februar 2013 Pfarrer in der Melanchthonkirchengemeinde. Der Theologe war zuvor acht Jahre lang als Pfarrer in der deutschsprachigen Auslandsgemeinde in Mexiko tätig. Besonders der Gemeindeaufbau, die Gottesdienstgestaltung und die Seelsorge lagen dem Theologen dabei am Herzen.
Der Seelsorge widmete sich Pfarrer Stahlberg schon während seines Theologie- und Psychologie Studiums sehr intensiv und promovierte zum Thema „Seelsorge im Übergang zur modernen Welt“.

Von 1993 bis 2004 arbeitete er in der Studien- und Planungsgruppe der EKD im Bericht Kirchen- und Religionssoziologie. Zeitgleich war der gebürtige Hamburger - nach seinem Vikariat an der Christuskirche in Hamburg-Wandsbek - mit einer halben Stelle Pfarrer in der Mariengemeinde in Frankfurt-Seckbach

Der Kirchenvorstand

… wird in 2021 für die kommenden sechs Jahre neu gewählt. Er leitet die Gemeinde und ist für das gesamte Gemeindeleben verantwort­lich, so steht es in der Kirchenordnung unserer Landeskirche. Dies ist eine große Verantwor­tung und Herausforderung: Gewählte Mitglieder der Gemeinde entscheiden gemeinsam mit dem Pfarrer über alle Belange des Gemeindelebens, von Verkündigung bis Seelsorge, vom Krabbelkreis bis zum Seniorenkreis, vom Bauen bis zu Finanzen und Personal. Es geht um eine geistliche Gemeindeleitung, »nach der Schrift und dem Bekenntnis«, aber auch nach den Gaben Gottes und im Hören auf den Heiligen Geist. »Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten die Bauleute umsonst«. Der Kirchenvorstand ist angewiesen auf die Unterstützung der Gemeinde­glieder und ihr Gebet.

Etwa einmal pro Monat trifft sich der Kirchenvorstand und tagt, dazwischen arbeiten Aus­schüsse und Projektgruppen. Einmal im Jahr wird im Rahmen der Gemeinde­versammlung ausführlich aus der Arbeit berichtet. In Artikeln im Gemeindebrief werden einzelne Aktivi­täten und Arbeitsbereiche ausführlicher dargestellt. Wir sehen unsere Verantwortung im Leiten und Dienen. Es gilt, die vielfältigen Gaben im Kirchen­vorstand und in der Gemeinde zur Entfaltung zu bringen, zum Wachstum im Glauben und zur Ehre unseres Gottes.

Gemeindebüro

Hier kümmert sich Stefanie Pommrich um organisatorische und administrative Aufgaben.

Jugendleiterin Antonia Rabe

Mein Name ist Antonia Rabe, ich bin 22 Jahre alt und seit dem 01.11.2020 die neue Jugendleiterin in der Gemeinde. Ich selbst bin in Berlin aufgewachsen, wo ich auch meine eigenen Erfahrungen in der Jugendarbeit erst als Gruppenmitglied und später als Begleitperson auf Fahrten der Evangelischen Kirche Berlin schlesische Oberlausitz machen durfte. Während meiner Schulzeit verbrachte ich ein Jahr in Irland, wechselte zum Abi noch einmal die Schule von der Katholischen Theresienschule zum Carl-von-Ossietzky-Gymnasium-Berlin. Seit zweieinhalb Jahren bin ich nun hier in Mainz, um Biomedizinische Chemie an der JGU zu studieren.

Persönlich liegen mir besonders die Themen Nächstenliebe, Nachhaltigkeit und Toleranz sehr am Herzen, woraus sich bestimmt auch die eine oder andere Aktion gestalten lässt. Ich hoffe mit euch einen Treffpunkt zu schaffen, bei dem schöne gemeinsame Erlebnisse und gemütliche Abende verbracht werden können.

top